Im Fokus

Aktuelles aus unserer
Ideendatenbank

Eine positive Betrachtung von StartUps in der Krise

Die meisten Startups haben in der Krise die erforderlichen Maßnahmen erledigt und ihre Hausaufgaben gemacht. Wenn nicht, so wir es höchste Eisenbahn, damit der Zug nicht abgefahren ist. Wer noch nicht optimal ausgerichtet ist, sollte jetzt in die richtige Spur kommen …

Kleines 1×1 des Krisenmanagement für StartUps

Krisenmanagement: In vielen Bereichen können – und sollten – StartUps – mehr tun als bisher, um für die Zeit nach der Krise die enthaltenen Veränderungs- und Entwicklungsmöglichkeiten besser zu erkennen und herauszuarbeiten.

Unser 2021 – unsere gemeinsame Zukunftsstrategie

UPDATE: Wir verlängern die Einreichung von Fragen für unsere kollektive Zukunftsstrategie „Unser 2021“ noch bis zum 22. Februar. Das Ziel ist einen Weg aus der Krise für unsere gemeinsame Zukunft zu entwickeln, die wir autonom als Menschen und Unternehmen gestalten.

Inhumane gesellschaftliche Fliehkräfte durch Corona-Impfungen

Derzeit zeichnet sich eine gesamtgesellschaftliche Problematik ab, die bereits immer größere Fliehkräfte entwickelt und zu einer gesellschaftlichen Spaltung führen kann.

Unsere Schwerpunkte

Themen & Projekte

IDEATION Projekt
NEURONprocessing

IDEATION Projekt

„DIE SMARTESTE ART DER IDEENENTWICKLUNG EINFACH ALS CROWDSOURCING BEAUFTRAGEN”

 

Zur optimalen Erweiterung der eigenen oder organisationsinternen Perspektive (Binnensicht) und der Entwicklung von externen Lösungsansätzen (Crowdsourcing).

Unsere Ideation ist schnell, kostengünstig, sofort anwendbar, wird in einem optimalen mentalen Zustand für Ideenentwicklung erbracht und hat ein wissenschaftliches Fundament. Erfolgreiche Kundenprojekte belegen dies.

Neue Ideen für die

Luft- & Raumfahrt

Innovation-Update Luftfahrt #1

Unser erstes „Innovation-Update Luftfahrt“ – mit drei außergewöhnlichen Ideen für neue Geschäftsfelder für Airlines.

Wie Airlines in Zukunft mit notwendigen Innovationen und frischen Ideen wieder in die Gewinnzone abheben

Ideen zur optimalen Entwicklung, Innovationen und Wandel für Airlines, Flughafenbetreiber und Flugzeughersteller

9. Internationale Anwendung neuartiger und innovativer Ideen für die Luftfahrt und Airlines über die Krise hinaus

Die von NEURONprocessing in einem Ideation-Projekt entwickelten Ideen sind grundsätzlich weltweit mit länderspezifischen Anpassungen realisierbar.

8. Helfende Ideen und neue Geschäftsfelder für Flughafenbetreiber, die über die Krise hinaus lukrativ sind

Langfristig lohnt es sich für Flughafenbetreiber ihre Erlebnis- und Shoppingangebote um jene aus dem Bildungs- und Gesundheitsbereich zu erweitern.

IDEENentwickler werden
NEURONprocessor Software

IDEENentwickler werden

Die Ideenentwicklung im optimalen mentalen Zustand beginnt einfach mit einem ersten Projekt in unserer forschungsbasierten NEURONprocessor Software zur IDEENentwicklung.
Eine Organisation baut sich am besten ein eigenes IDEATION-Team bzw. eine IDEENentwickler-Abteilung auf – und erhöht somit die eigene Zukunftsfähigkeit.
Neue Ideen für die

Bildung- und Forschung

1. Die aktuelle Situation des digitalen Lernens für deutsche Schulen und Bildungseinrichtungen im Rahmen der Corona-Pandemie

Die nicht optimale Situation in der digitalen Bildung kann Deutschland in der Krise als Chance nutzen, um in Zukunft deutlich besser aufgestellt zu sein.

2. Welche Maßnahmen können deutsche Schulen und Bildungseinrichtungen ergreifen, um kurzfristig den Bildungsbetrieb aufrechtzuerhalten

Grundsätzlich können Schulen etc. wie bisher in der Krise weiter arbeiten. Parallel müssen zukunftssichere Lernplattform auf- bzw. ausgebaut werden.

3. Zukunftsgerichtete optimale Werkzeuge, Konzepte und Strukturen für Schulen und Bildungseinrichtungen über die Krise hinaus

Nachdem der Bildungsbetrieb in der Krise improvisiert aufrechterhalten wurde, gilt es jetzt Lösungen und Lernportale für die Zukunft weiterzuentwickeln.

4. Ideen für Schulen und Bildungseinrichtungen zu Aufgaben außerhalb ihrer Kerntätigkeit in der Krise

In Stichworten: Medienkompetenz erhöhen, Digitales Lernen forcieren, Kooperation & Kommunikation, Teams mit den Schulbehörden, Kantinen Heimlieferung, …

Beispiele für unsere Ideation in der Problemlösung

Kommunikation

Kommunikation

Bei einem Kunden mit weit über 5000 Mitarbeitern war die externe und interne Kommunikation häufig sehr unspezifisch und fehlgeleitet. Sprich, der falsche Adressat bekam die falsche Nachricht. Dieses führte zu Frustration und Demotivation aller Beteiligter, sowie der halbherzigen Erledigung der jeweiligen Aufgaben.

Unsere Ideation-Experten haben den im Briefing mit dem Kunden erstellten Fragenkatalog mittels des NEURONprocessor bearbeitet.

Auf Basis der Ergebnisse entwickelten wir ein lernfähiges Lenkungs- und Steuerungssystem, um spezifizierte Anfragen immer besser transparent an die richtigen Adressaten zu leiten.

Dadurch:

  1. Erhöhung der Mitarbeiterzufriedenheit
  2. Erhöhung der Produktivität
Rekrutierung

Rekrutierung

Ein Kunde aus dem Finanzwesen hatte massive Probleme bei der Nachwuchsgewinnung. Hierfür gab es unterschiedliche Gründe, wie beispielsweise das Image der Branche, Arbeitszeiten und einiges andere mehr.

Nach einem kurzen Briefing mit dem Kunden erstellten wir einen Fragenkatalog, der die Lösung des Problems adressierte. Die Bearbeitung erfolgte durch unsere Ideation-Experten mit dem NEURONprocessor.

Nach küzester Zeit lieferten wir ein schlüssiges Konzept, das dem Kunden zu mehr Bewerbern und mehr Neueinstellungen verhalf. Und das natürlich mit den vorhandenen Ressourcen des Kunden.

Wirtschaft

Wirtschaft

Schauen wir uns ein wirtschaftliches Beispiel für eine NEURONprocessing Ideation an:

  • Das Problem bestand darin, dass Kunden eines Finanzunternehmens Ihre Korrespondenzen nicht beachtet haben – obwohl die laufende Missachtung mit stetig steigenden Kosten für Sie einher ging.
  • Hieraus resultierte nach dem Briefing mit unserem Auftraggeber folgende Aufgabenstellung: Entwicklung einer Lösung zur Aufmerksamkeitssteigerung und frühstmöglicher Reaktion der Kunden, um den Ertrag des Unternehmens zu erhöhen.

 

Unser Ideation-Prozess lieferte folgende Lösung:

  • Dem Kunden haben sich die “Textwüsten” des Unternehmens mit ihrem „Fachchinesisch“ nicht erschlossen. Ein Kommunikationsdesigner wurde einbezogen, um die ständig wachsende Kosten – bei anhaltender Nicht-Reaktion auf die Anschreiben – grafisch anhand einer Kostenkurve darzustellen.
  • Des weiteren wurde das Image unseres Auftraggebers hin zu einem Helfer umgebaut, dessen Mitarbeiter immer eine Lösung für den Kunden finden. Die Reaktionsquote stieg auf 70 %.
Technologie

Technologie

Schauen wir uns hier das Beispiel einer technischen NEURONprocessing Ideation an:

  • Ein Hightech Unternehmen, das auch für die Formel 1 produziert, hatte ein zeitkritisches Fertigungsproblem. Hierbei rissen zwei speziell miteinander verbundene Bauteile in Belastungstests immer an einer bestimmten Stelle auseinander.
  • Das Briefing mit dem Kunden führte zu folgender Aufgabenstellung: worin liegt das Problem, warum tritt der Fehler immer an der gleichen Stelle auf – und wie kann das Problem fertigungstechnisch grundsätzlich behoben werden?

 

Unser Ideation-Prozess lieferte folgende Lösung:

  • Eine Vibration verursachte den Abriss des verwendeten Klebers – gegebenenfalls durch eine quer wirkende Zugkraft.
  • Um dieses zu verhindern, galt es das Kohlefaser-Bauteil länger bei geringerer Temperatur zu backen, den Kleber zu verdünnen und mit mehr Druck einzuspritzen – gegebenenfalls sogar bei einer rotierenden Bewegung, um eine gleichmäßigere Verteilung des Klebers zu gewährleisten.
Der Videokanal für unsere Zukunftsideen
„Wir präsentieren mit Ideas for Future neuartige & machbare Ideen für unsere ganzheitliche und kollektive Zukunft.“
Hierbei sind unsere Gehirnwellen-Muster der Schlüssel zum Verständnis ...
Hierbei sind unsere Gehirnwellen-Muster der Schlüssel zum Verständnis ...
… da unser jeweiliger Bewusstseinszustand die Tiefe unseres Zugangs zu Informationen wesentlich beeinflusst:


Gestresst

Gestresster Zustand

Betrachten wir einen etwas gestressten Menschen:

Bei seinen Gehirnwellen werden Beta-Wellen in Überzahl sein, ebenso dürfte die linke Gehirnhälfte beschäftigter sein als die Rechte.
Seine „Hab´ acht-Kampf-Haltung“ dürfte einfache Entscheidungen, die mit zwei bis drei Fakten einhergehen, bevorzugen.
Er ist in diesem Zustand nicht dazu fähig, komplexe Aufgaben zu lösen oder kreative Ideen zu produzieren…

Normal

Normaler Zustand

Nehmen wir den normalen Zustand eines Menschen – der ein wenig auf seine Ernährung, Schlaf und Fitness achtet – unter die Lupe:

Bei diesem Menschen sollten sich im EEG Gehirnströme im Bereich von Alpha- und Beta-Wellen zeigen. Diese sind nahezu im Verhältnis 50:50 über beide Gehirnhälften verteilt.
Er wirkt nach außen hin mental stabil und ist dazu fähig, kleinere komplexe Aufgaben zu lösen.

Hin und wieder einmal führen ihn ein Geistesblitz oder eine intuitive Entscheidung sogar effizienter ans Ziel.

Besser

Kreativer Zustand

Die besten Voraussetzungen bringt ein Anwender von Brainstorming und Kreativitätstechniken mit:

Diese Person ist dazu fähig assoziativ zu denken. D.h., sie hat die erlernte oder angeborene Fähigkeit zur Produktion von reichlich Gedanken zu einer Fragestellung, um im Anschluss daran die gewonnenen Daten zu analysieren.

Während der Produktionsphase eines Brainstormings liegen deshalb im EEG meist Alpha-und Theta Wellen vor. In der Analyse-Phase überwiegen dann die Beta-Wellen. Hierbei bringt jede einzelne Kreativitätstechnik ein bestimmtes Vorgehen mit sich, eine Veränderung der Gehirnströme steht dabei aber nicht im Fokus.

Optimal

Optimaler Zustand

Im Unterschied zu den vorher dargestellten gängigen Herangehensweisen, ist bei der NEURONprocessor Anwendung beabsichtigt, einen besonderen mentalen Zustand, bzw. ein spezielles Gehirnwellenmuster aufzubauen.

Dieses zielt darauf ab, maximal auf das Gehirn und intuitive Informationen zuzugreifen.

Für dieses Muster sind zwei Dinge charakteristisch:

  1. In der linken Gehirnhälfte liegt dabei nur eine geringe Anzahl an Beta-Wellen vor, was kennzeichnend für eine geringe Analysetendenz ist.
  2. In der rechten Gehirnhälfte hingegen findet eine hohe Aktivität über alle Frequenzbänder statt.

 

Der NEURONprocessor Anwender wirkt nach außen hin entspannt aber konzentriert.

Schlussendlich versetzt er sich darüber in die Lage, auf Informationen zuzugreifen, die ihm bisher unbekannt bzw. nicht bewusst waren.